App

Eine App (von Applikation stammend, nicht von Apple herrührend) ist ein Zusatzprogramm, das auf Smartphones läuft und gezielt den Zugang zu einer konkreten Dienstleistung herstellt. Es gibt Apps zur Wettervorhersage, zum Pizzabestellen, zur Suche nach der nächsten Tankstelle, zur Reisebuchung und natürlich zum Flirten und Daten. Anders formuliert, erleichtern Apps den Kontakt zwischen Anbietern und Konsumenten im Zeitalter der alles erfassenden Mobilität – ein Smartphone hat heutzutage schließlich (fast) jeder.

Auch die zahllosen Asylbewerber, die in diesen Wochen nach Deutschland kommen und sich registrieren lassen wollen. Ihre tragbaren Telefoncomputer stellen eine essenzielle Verbindung zur Welt dar, sie nutzen Facebook, Twitter, Skype und WhatsApp zur Kommunikation über Kontinente hinweg. Doch dem dauerhaften Gerede der Digitalisierung zum Trotz, müssen sie für ihren Antrag auf Asyl analog bei den Registrierungsstellen erscheinen. Wozu das führt, lässt sich vor dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) in Berlin beobachten.

Früh morgens stehen bereits mehrere Hundert Menschen vor einem LAGeSo-Gebäude an, um eine Wartenummer zu bekommen; diese Nummer wird vielleicht am nächsten Tag oder auch in der nächsten Woche auf einem kleinen Display erscheinen, dergestalt wird der Termin annonciert, zu dem die Wartenden ihren Antrag stellen können. Während des endlosen Ausharrens im Gedränge unter freiem Himmel werden die Menschen durch Absperrgitter kanalisiert, mit den erwartbaren Folgen der Frustration und Aggression.

Es bleibt schleierhaft, warum das LAGeSo angesichts des kontrollierten Chaos auf seiner Webseite keine sprachlich anpassbare App zum Herunterladen für Asylbewerber anbietet, mittels derer (a) eine Vorregistrierung stattfände, (b) eine Wartenummer erhältlich wäre und über die (c) Raum und Zeit zur persönlichen Vorsprache angekündigt werden könnten. Das Aufstellen einiger Router auf dem Gelände und das Installieren von Steckdosen zum Akkuladen komplettierte die Infrastruktur. Mit ein wenig gutem Willen läse sich eine solche Vereinfachung des Verfahrens ganz einfach als App-laus.